Pause und wieder da- immer noch auf der Reise

Arbeiten ist km-Menschen-Reise

Schlafen ist Bilder- Angst-Reise

Malen ist Farb-Tief-Reise

Essen ist Zunge- Magen-Reise

Trinken ist Freundschaft-Tanz-Reise

Spielen ist Halbzeit-Reise

Sport ist Höhenreise

Schreiben ist ….meine Finger-Buchstaben-Bilder-Angst-Zunge-Sprache-Magen-Tief-Freundschaft-Tanz-Halbzeit- Höhenreise

 

Jetzt wieder mehr- bin wieder aufgetaucht

aus den Tiefen der Unwelten dieser Zeitreise

  • @VeRa

 

Werbeanzeigen

Chennai INDIEN again

Chennai

Chennai liegt am Golf von Bengalen in Ostindien und ist die Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu. In der Stadt befindet sich das Fort St. George, das 1644 erbaut wurde und heute ein Museum ist, in dem die Wurzeln der Stadt als britische Garnison sowie als Handelsposten der Ostindien-Kompanie dargestellt werden, als sie noch Madras hieß. Zu den religiösen Stätten zählen der Kapaliswarar-Tempel, der mit geschnitzten und gemalten Göttern verziert ist, sowie St. Mary’s, eine anglikanische Kirche aus dem 17. Jahrhundert.

Wikipedia

Chennai liegt in der Bucht von Bengalen und ist bekannt als das Tor nach Südindien. Das moderne Chennai steht im Kontrast zur wechselvollen Geschichte der europäischen Einwanderer um 1500,  der Portugiesen sowie Armenier, die einst ins Land zum Handelstreiben kamen.

Dänen erreichten das Land im 17. Jahrhundert und die Engländer folgten. Die British East India Company baute ein Fort und Handelsposten in der Nähe der alten Fischerdörfer.

Die Franzosen versuchten auch ihr Glück doch die Engländer blieben stärkste Invasoren, bauten eine Universität, doch die starke Kraft der ursprünglichen Tanzkultur der Dravidon blieb erhalten und wurde stärker und stärker bis heute. Nicht zuletzt ist hier der Geburtsort des berühmten tamilischen Philosophen Thiruvalluvar auch Valluvar genannt.

Einer der sieben größten Hindutempel steht in Chennai  und dieser ist berühmt in aller Welt.

Chennai  ist bevölkert mit der größten Expat Gruppe der Menschen aus Mumbai und Delhi.

Als Handelszentrum und kolonialbauten trächtige Stadt ist Chennai mehr als nur eine Stadt in Indien.

Rickshahs und Tuk Tuks sind beliebte, schnelle und günstige Fortbewegungsmittel.

Diese vibrierende Tempelstadt muss man gesehen haben. Einfach unglaublich eindrucksvoll, auch wenn man schon diverse Tempel gesehen hat, bleibt das was Chennai bietet in der Seele; und man möchte nicht nur den uralten Tanz erleben, sondern eben auch einfach nur beten und hoffen, dass Kulturen und Leben einer uralten Welt niemals sterben. Weder hier in Indien noch sonst wo auf der Welt!

@VeRa

Im Hafen von Langkawi

PALAU LANGKAWI—–Selamat pagi (Good morning)

Südlich von Thai Island im Staat von Kedah liegt die Hauptinsel von 99 Inseln Langkawi an der Straße von Malacca.

Als Archipel bestehend aus 104 Inseln im Andamanischen Meer liegen  dieser Hafen und diese Stadt vor der nordwestlichen Küste Malaysias.

Mit 65 000 Einwohnern ist diese Insel Heimat der ältesten geologischen Formation GUNUNG Matchinchang und diese ist rund eine halbe Millionen Jahre alt. Zwei Drittel der Insel besteht aus Bergen und Wäldern  und einer atemberaubenden ursprünglichen Vegetation.

Und aus diesem Grund muss man unbedingt bis zur Spitze des Gunung Matchinchang mit der Seilbahn fahren. Eine unvergessliche Fahrt, die mit einem atemberaubenden Ausblick oben auf der Sky Bridge belohnt. Teuer ist sie auch nicht, nur Achtung: Paviane sind schnell und aggressiv dort oben! Taschen schließen!

Jedoch für nicht Schwindelfreie gibt es einige Meter vom Hafen die Hauptstadt Kuah und von hier aus lassen sich auch die benachbarten kleine Inseln erkunden. Wer das Wasser liebt.

In Pantai Cenang gibt es auch eines der größten Aquarien Asiens. Hier kann man über 5000 verschiedene Fische bewundern in über 100 „Tanks“. Haie und große Unterwasserschildkröten sehen sowie viele schillernde Lebewesen der Wassertiefen.

Dabei ganz im Trocknen ohne Tauchgang bei einem langen Spaziergang durch die Tunnellandschaft unter Wasser eintauchen in die Unterwasserwelt.

In Laman Padi kann man die uralte Reisanbautradition und ihre schrittweise Veränderung ins Zeitalter von einst bis heute erfahren und im Restaurant typische Gerichte probieren. Erstaunlich bleibt das kleine Museum mit unterschiedlichen Reissorten der Welt: mit Foto von Uncle Bens Rice verpackt?! Was soll uns dies sagen?

Der nahegelegene Schrein von Makam Mahsuri die „ Tomb of Mahsur“ bietet Interessierten eine andere Seite der wechselvollen Geschichte dieses Inselhabitats.

Für Tierliebhaber sei auch der Wildlife Park empfohlen, mit über 2500 fliegenden Exemplaren, hier besonders Flamingos in voller Pracht lockt.

Der Regenwald ist ein Traum und die Vegetation ganz einfach überwältigend. Aus diesem Grund bleibt die ca. 15 minütige Reise nach oben mit „ Cable Car“ das empfohlene Highlight! Ein so großartiger Blick und Fahrt über den Regenwald erlebt man wirklich nur 1x und zwar hier!

Für jeden Reisenden ein großartiger Stopp in Malaysia nach Hochhäusern und Shopping Malls    ….                                                      mal ganz viel Natur!

I will come again. Selamat tinggai!

@VeRa

 

OFF TO CHENNAI NOW! FOLLOW ME TO INDIA

Im Zug

…wenn ich reise dann zu dir

bleibst auf diese Weise so in mir…schrieb ich

doch auch

Vogelarm und Riesenfuss

sind Lebensfluss

wenn die Krähen fliegen

sich hinhocken auf die Gleise

wie die die auf der Reise

mit ihren Pommes und Papier

in ihren Schnäbeln

die vergehende Zivilisation

im Kampf um die Reste

sehen sie aus

wie die drei mir gegenüber

die neidisch auf das Bier des anderen starren

 

@VeRa

2018

 

 

 

Arbeitsreise

Manchmal

wenn ich durch die bunte laute Multi Kulti Menschenmasse

mich bewege

hab ich Angst

dass meine Gedanken zu laut sind

dass sie jeder hört

dass die Traurigkeit nicht nur mich zum Weinen bringt

dass die Kälte der Herzen uns erfrieren lässt

und nicht der kalte Wind des Nordens

der uns um die Ohren pfeift

 

Winter liegt in der Luft

noch sehe ich die Blätter fallen

zünd mir eine Kerze an

ich Dir

uns

und die Liebe hüllt uns alle ein

 

Manchmal

wenn ich durch die bunte laute Multi Kulti Menschenmasse

mich bewege

hab ich Angst

dass meine Gedanken zu laut sind

und sie doch keiner hört

 

Ve@Ra

 

 

 

Reise zum Regenbogen

erstarrt sitze ich da

bilderblitze rauschen vorbei

die letzte umarmung spult sich endlos ab

vorbei

quälend der gedanke

dass ich nicht bei dir war

noch verharre ich hier

bis wir uns wiedersehen

werfe dir eine rose zu

die alten lieder noch

erstarrt sitze ich da

haarebilder rauschen vorbei

das letzte lächeln spult sich endlos ab

vorbei

quälend der gedanke

dass ich nicht bei dir war

noch klebe ich hier

bis wir uns wiedersehen

werfe dir meine liebe zu

die alten Gespräche noch

hallen nach

du fehlst

aus fernem Land gekommen, dorthin zurück

 

wir werden uns wiedersehen

bis dahin viele sterne dir

jede sekunde gerade

trägt deinen namen

für immer in meine seele gebrannt

BIS WIR UNS WIEDERSEHEN IM ANDEREN LAND

du fehlst!

 

Ve@Ra

 

 

 

Dornröschen

Dornröschen schlafe hundert Jahr

hundert Jahr

hundert Jahr

Es ist nun einfach richtig klar

wirklich wahr

dass Frauenkampf für uns nur war

und wunderbar

richtig für die Schwestern war

da

boten wir den Freiheitskampf einfach dar

bis und schwindelig war

die Männer wollten uns nur so

wie man sah

wie die Mutter – Nonne gar

an den Herd und in die Kirche an den Altar

nun schaut ganz einfach in dies Jahr:

HUNDERT JAHR!!!!

 

PS  Anmerkung der Autorin!

Hundert Jahre Wahlrecht für Frauen

Kinderliedmelodie im Zeitalter der Poetry Slammer!

Ve@Ra