Von Singapur nach Southampton- on sea with Queen Mary 2- What a dream!

Ein langersehnter  Traum ging in Erfüllung: Die Reise mit dem berühmtesten Kreuzfahrtschiff überhaupt. Ein Zufall machte es möglich.

Hier ein paar Infos, bevor ich  mehr erzähle:

Das Schiff hat eine Länge von 345 Metern, ist 45 Meter breit, besitzt eine Frisch-Wasseraufbereitungsanlage von 630 Tonnen pro Tag und der Wassertank umfasst ca.

3 830 m3 . Stolz präsentiert es sich auch mit einem vorbildlichen Müll-Management: Öl wird mehrfach gereinigt und getestet, bevor es abgelassen wird. Die QM2 besitzt eine Ultrafilter Unit und beansprucht für sich höchstes Umweltbewusstsein.

Vom Stapel lief es 2003 als Atlantik Liner, die Crew umfasst ca. 1300 Menschen und um 2700 Passagiere finden auf dem Schiff Platz.

Als Passagier erlebt man 13 Decks ( ein erhöhtes 13. für den Kapitän und Offiziere), ein 7. Deck, das das Schiff umrundet und das tägliche Jogging oder einfach Spaziergänge um das Schiff herum möglich macht. Deck 7 beinhaltet auch ein mega Restaurant, das 24 Stunden geöffnet ist für Getränke und Speisen aller Art und aus aller Welt.

Es gibt unzählige Restaurants, Cafes, Bars, 1 Pub und 1  Diskothek unter Deck, auf den oberen Decks Poole und sogar ein mega luxuriöses und teures SPA ( und Frisör)  und ein mega ausgestattetes Fitness-Center  in einer ungeahnten Größe.

Der Indoor – Pool lockt bei kaltem Wetter. Am eindrucksvollsten  ist die riesige weltweit größte Bibliothek auf dem Wasser ( 10 000 Bücher), es gibt einen Spiel und Lesebereich, Computer- Raum, als auch  1 Planetarium und jeden Abend eine Vorstellung von Musik, Tanz, Zauberei und Unterhaltung. Zusätzlich gibt es täglich an verschiedenen Plätzen zeitgleich Life- Musik, wer dann noch Lust hat, geht in die Diskothek und tanzt dort bis in den Morgen.

Wer sich bilden möchte, hat ausreichend Möglichkeiten direkt im Zimmer auf dem internen Schiff- Fernsehprogramm oder im großen Saal ( Im Illumination Room)  life. Themen umfassen Architektur, fremde Kulturen, Medizin und Nautik, aber auch Astrologie und Soziologie. Allerdings muss man dafür Englisch verstehen- wie überhaupt überall auf dem Schiff fast nur Englisch gesprochen wird, auch wenn es deutschsprachige Mitarbeiter gibt.

Natürlich kann man auf dem Schiff auch einkaufen ( Duty Free, Marken-Garderobe, Kosmetik und Schmuck)  und Briefe schreiben und sie in den original Englischen Briefkasten werfen, man kann seine Landgänge planen und Ausflüge buchen im Tour Office, aber auch Bücher und verschiedenes kaufen im Book Shop.

Wer mit Kindern an Bord geht findet eine Baby Zone, Play Zone, Kids Zone und kostenloses Babysitting für den Abend (Night Nursery). Wer zocken möchte kann dies auch im Casino tun.

Es ist ein Schiff, dass den typischen “ Team-Time“ und Tanztee pflegt, gehobene Kleidung und gehobenes Verhalten bei Tisch erwartet als auch einmal wöchentlich zum Gala-Abend lädt.

Wer sich entziehen möchte und leger gekleidet bleibt, kann oft bestimmte Aktivitäten an Bord nicht nutzen, da es doch abends ab 18 Uhr eine Kleiderordnung gibt. Ohne Anzug und generelle Abendgarderobe sollte man das Schiff nicht buchen, denn auch wenn es keine Auflagen im 7. Stock für das Essen gibt, wird man abends ansonsten nicht herein gelassen. Es empfiehlt sich für Herren schwarzer Anzug und Krawatte, helle Hose und weiße Hemden, für die Damen lange Kleider und vor allem dekorativen Schmuck mitzunehmen. Kurze Hosen und Sommerkleider bzw. legere Kleidung sind tagsüber gar kein Problem.

Die Jeans sollte man für den Landgang nehmen, ansonsten lässt es sich fein leben auf dem Schiff und man vergisst förmlich die Zeit.

Insgesamt ist das Schiff mit seiner Galerie und den unglaublichen Räumlichkeiten ( wie Wendeltreppe der Titanic) ein echtes Erlebnis, auch weil sich die ganze Welt und unterschiedlichste Menschen darauf befinden. Interkulturell ist dies eine großartige Erfahrung und neben dem sehr freundlichen und herzlichen Personal, kann man einfach nur staunen über die großartigen Bilder und Gemälde  und Figuren auf allen Etagen und den vielen Wänden. Man braucht unendlich viel Zeit, will man die Geschichte des Schiffes auf unzähligen Wand Infos festgehalten lesen.

Schönes Gefühl erlebt man allerdings, wenn man die „Famous-People- Fotowand“ bestaunt. Ja, großartige berühmte Menschen waren schon an  Bord und sobald man das Schiff betritt, ist man einer davon. 🙂

Für langweilige Seetage kann man an Wettbewerben teilnehmen und gegen Abend an der Karaoke oder dem Line Dancing. Überhaupt kann man auch Tanzstunden buchen und den Aufenthalt lernend anders nutzen.

Es gibt eigentlich nichts, was es nicht gibt auf dem Schiff. Auch ein Krankenhaus.

Doch die Reise begann in Deutschland mit einem Ryanair Flug nach England und einem im Reisepreis enthaltenen also inkludierten Flug von Heathrow  UK nach Singapur. Dort angekommen, konnte man drei Tage lang die Stadt erobern und in einem schönen Hotel nächtigen, bis der Shuttle zum Einschiffen abholte.

Singapur! Was für eine Stadt! Und welch Reise mit der QM2, zu einem Schnäppchen Preis ein Jahr vor der Reise gebucht. Empfehlung: will man eine Reise tun in dieser Größenordnung auf englischen Seiten und nicht direkt bei Cunard buchen, es sei denn man ist schon auf einem Cunard Schiff.

Das Schiff hat allerdings auch seine Nachteile : kein 3 Klassen, sondern 4 Klassen ( 1. Klasse Suite und große Kabinen, sowie und Diamant Status 2. Balkon, 3. Klasse Innenkabine, 4. Klasse Raucher).  Einige Bars können nur Diamant Status Passagiere besuchen und Raucher haben kleine Ecken bei Wind und Wetter.

Alkoholgetränke und Cola, Sprite kosten zwischen 5 bis 10 Euro. Auf dem Schiff zahlt man in US-Dollar!

Mehr aber nun über die eigentliche Reise….

Ve@Ra

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s